BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Anzeige

Uebersicht Vorderpfalz

Dudenhofen: Kulturverein auf allen Ebenen erfolgreich - Wilhelm Kannegießer bleibt weiter Vorsitzender
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Donnerstag, den 25. April 2019 um 10:25 Uhr

Auch die beiden kommenden Jahre führt Wilhelm Kannegießer den Kulturverein Dudenhofen. Einstimmig wurde er von der Mitgliederversammlung ebenso in seinem Amt bestätigt wie der gesamte Vorstand. Neu ist lediglich Klaus Stein als Beisitzer hinzugekommen. In seinem Rechenschaftsbericht über die Jahre 2017 und 2018 konnte Kannegießer nur Positives mitteilen. So stieg die Mitgliederzahl auf 28 an und der Verein verfügt über ausreichend finanzielle Reserven.

 
 
Hanhofen: "Wir werden die Weltretter" - Kita-Kinder demonstrieren für den Klimaschutz - Gelungenes "Fest der Nachhaltigkeit"
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Freitag, den 05. April 2019 um 11:46 Uhr

Von Klaus Stein
Die erste Demonstration der Dorfgeschichte erlebte Hanhofen am vergangenen Samstag. Es waren die Kinder und ihre Angehörigen der Kita "Villa Sonnenburg", die im Rahmen ihres "Fests der Nachhaltigkeit" es den Schülerinnen und Schülern gleichtun wollten, die immer freitags für den Klimaschutz streiken. Vom Haus Marientraut aus, in dem Bürgermeisterin Friederike Ebli in ihrer Eröffnungsrede einen glühenden Appell für den Klimaschutz und den Erhalt der Schöpfung an die Eltern und Kinder richtete, ging es in die Ortsmitte. Auf einen Transparent war zu lesen, "Wir werden die Weltretter".

 
 
Wer nimmt Kind auf? Verein "Kinder von Shitkowitschi" sucht Gasteltern für drei Wochen
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Dienstag, den 19. März 2019 um 15:11 Uhr

Am 26. April 1986 geriet ein Experiment im AKW Tschernobyl völlig ausser Kontrolle und führte zum Super-GAU. Der Großteil der radioaktiven Wolke ging über Belarus nieder. Etwa 20 Prozent der Landesfläche wurden stark kontaminiert. Noch heute leiden die Menschen darunter und brauchen unsere Hilfe um die Katastrophenfolgen zu bewältigen. Seit über 20 Jahren holt der Verein "Kinder von Shitkowitschi-Leben nach Tschernobyl" mit Sitz in Böhl-Iggelheim, Kinder aus der verstrahlten Region Shitkowitschi im Bezirk Gomel zur Erholung in die Pfalz.

 
 
Altrip: Ministerpräsidentin Malu Dreyer enthüllt Valentinian-Stele - "Altrip kann mit Zuversicht in die Zukunft schauen"
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Montag, den 18. März 2019 um 08:53 Uhr

"Altrip hat nicht nur eine bewegte Geschichte, die Bürger und Bürgerinnen können auch mit Zuversicht in die Zukunft schauen. Hier stimmt der Zusammenhalt, weil es viele Menschen gibt, die ihre Heimat mitgestalten", betonte Ministerpräsidentin Malu Dreyer bei einem Besuch anlässlich der feierlichen Enthüllung der Valentinian-Stele, einem der Höhepunkte der kulturellen und geschichtlichen Veranstaltungen rund um das 1650-jährige Jubiläum der Gemeinde. Altrip wurde erstmals zur Jahreswende 369/370 im Umfeld des Kaisers Valentinian erwähnt und gehört damit zu den ältesten Orten in der Vorderpfalz.

 
 
Dudenhofen: Kussfoto unter Mistelzweigen und "Stockbrotbacken" beim winterlich verzauberten Weihnachtswaldbasar
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Dienstag, den 18. Dezember 2018 um 12:40 Uhr

Von Hansgerd Walch
Mit dem Slogan "der besondere Weihnachtsmarkt im Winterwald" hatte die Gemeinde, zusammen mit dem Forstamt Pfälzer Rheinauen, als Veranstalter des Weihnachtswaldbasars in Dudenhofen den Nagel auf den Kopf getroffen, denn Neuschnee hatte den Gemeindewald über Nacht in einen wunderschönen Winterwald verzaubert, der sich am Sonntag den Besuchern darbot. Ortsbürgermeister Peter Eberhard (CDU), der bei seiner Eröffnungsrede bereits viele Besucher begrüßen konnte, darunter Landtagsabgeordneter Reinhard Oelbermann (CDU), Verbandsbürgermeister Manfred Scharfenberger(CDU), das Bürgermeisterkollegium und alle Ratsmitglieder, die den Weg in den Wald nicht gescheut hatten.

 
 
Dudenhofen: seit zehn Jahren die letzte Ruhe an den Wurzeln eines Baumes finden
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Freitag, den 19. Oktober 2018 um 13:09 Uhr

Von Michael Stephan
Ein Besuch im FriedWald Dudenhofen hinterlässt einen bleibenden Eindruck: Die natürliche Helligkeit und rötliche Wärme zu der die Lichtbaumart Kiefer besonders beiträgt, verleiht diesem Ort seinen besonderen Charme. Viele weitere Baumarten wie Kastanien (Baum des Jahres 2018) Linden, Robinien und Eschen tauchen den FriedWald Dudenhofen zu jeder Jahreszeit in ein abwechslungsreiches Farbspiel. FriedWald ist eine alternative Form der Bestattung. Die Asche Verstorbener ruht in biologisch abbaubaren Urnen an den Wurzeln eines Baumes, mitten in der Natur.

 
 
Hanhofen: Erfahrene Kommunalpolitikerin und Verwaltungsfachfrau - SPD nominiert einstimmig Silke Schmitt zur Nachfolgerin von Ortsbürgermeisterin Friederike Ebli
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Freitag, den 19. Oktober 2018 um 07:13 Uhr

Silke Schmitt ist die Ortsbürgermeisterkandidatin der Hanhofener SPD. Einstimmig wählten die Mitglieder die 39-jährige Beigeordnete der Gemeinde, von Beruf Verwaltungsfachwirtin und Leiterin der Abteilung Finanzen der Stadt Speyer, zur Nachfolgerin von Friederike Ebli, die nach 25 Jahren nicht mehr kandidierte. "Wir stellen heute die Weichen für die Zukunft", sagte Ebli, die für sich eine positive Bilanz ihrer 25 Jahre als Ortsbürgermeisterin zog. Sie erinnerte daran, dass das Dorf sich in dieser Zeit enorm entwickelt habe und heute eine moderne, familienfreundliche und kinderreiche Vorzeigegemeinde mit hoher Lebensqualität sei.

 
 
Dudenhofen: Höhenrekorde - Jagdhornbläser verbringen schöne Tage im südtiroler Martelltal
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Donnerstag, den 11. Oktober 2018 um 07:58 Uhr

Nachdem bereits vor einigen Tagen Vertreter der Ortsgemeinde und des Ortskartells Dudenhofen die Gipfel in Martell/Südtirol erstürmt hatten, machten nun auch die Jagdhornbläser der Kolpingfamilie Dudenhofen, reichlich bestückt mit Präsenten des Ortsbürgermeisters Peter Eberhard und des Landrates Clemens Körner, der Partnergemeinde als musikalische Botschafter ihre Aufwartung. Im Rahmen ihrer Begegnungs-, Kultur, und Wanderwoche erschallten die Jagdhörner mehrmals im Tal und hoch auf den Bergen.

 
 
Dudenhofen: Zehn Jahre FriedWald – Die letzte Ruhe an den Wurzeln eines Baumes finden
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Donnerstag, den 27. September 2018 um 10:02 Uhr

Von Michael Stephan
Ein Besuch im FriedWald Dudenhofen hinterlässt einen bleibenden Eindruck: Die natürliche Helligkeit und rötliche Wärme zu der die Lichtbaumart Kiefer besonders beiträgt, verleiht diesem Ort seinen besonderen Charme. Viele weitere Baumarten wie Kastanien (Baum des Jahres 2018) Linden, Robinien und Eschen tauchen den FriedWald Dudenhofen zu jeder Jahreszeit in ein abwechslungsreiches Farbspiel.

 
 
Hanhofen: Lust auf Begegnung - Friederike Ebli eröffnete zu letzten Mal das Historische Dorffest - Kurzweiliges Theaterstück mit vielen Gags
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Dienstag, den 04. September 2018 um 06:18 Uhr

Mit dem diesjährigen "Historischen Dorffest" zeichnete sich das Ende einer Ära ab, denn zu letzten Mal eröffnete Ortsbürgermeister Friederike Ebli die dreitägige Veranstaltung im Herzen des Ganerb-Dorfes. Seit einem Vierteljahrhundert prägt die Politikerin die Geschicke Hanhofens maßgeblich mit. Bei der Kommunalwahl im kommenden Jahr wird sie nicht mehr für das Bürgermeisteramt kandidieren, wie sie zu bei ihrer Eröffnungsrede betonte.

 
 
Böhl-Iggelheim: 43. Ökumenischer Hungermarsch am 14. Oktober 2018 zugunsten einer Krankenstation in Tansania
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Dienstag, den 18. September 2018 um 12:49 Uhr

"Wir helfen heilen - Medizinische Erstausstattung für eine christliche Krankenstation in Engare/Tansania" lautet das Motto des diesjährigen ökumenischen Hungermarsches in Böhl-Iggelheim am 14. Oktober 2018. In Tansania gibt es nach wie vor eine relativ hohe Säuglings- beziehungsweise Müttersterblichkeit bei Geburten. Ungefähr 43 Prozent der Geburten können medizinisch betreut werden. Immerhin ist die durchschnittliche Lebenserwartung auf knapp über 65 Jahre gestiegen. Im Jahre 2015 waren ca. 32,3Prozent der Bevölkerung unterernährt - ungefähr 66.000 Tansanierinnen und Tansanier litten an der Tropenkrankheit Malaria, zirka fünf Prozent der Menschen vor Ort gelten als HIV-positiv.

 
 
25 Jahre Bioland Hofgemeinschaft Mechtersheim - Ein Vierteljahrhundert Vorbild für ökologischen Landbau
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Mittwoch, den 25. Juli 2018 um 06:15 Uhr

Ein Vierteljahrhundert gibt es die "Bioland Hofgemeinschaft" in Mechtersheim, denn vor 25 Jahren wurden die ersten Äcker von Bertram Kalinke, Werner Müller und Birgit Schubert dort auf biologischen Landbau umgestellt - anfangs durchaus skeptisch beäugt von den anderen Landwirten. Eine kleine Milchviehherde von zwölf Kühen wurde aufgebaut, die gesamte erzeugte Milch verarbeitet und direkt ab Hof verkauft. Zu den Kartoffeln, Zuckerrüben und Getreide kamen im Ackerbau die Karotten, Rote Bete und Grünerbsen sowie Durum und Triticale als Kulturen dazu. Die umgestellte Biolandfläche betrug damals 36 Hektar.

 
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 37

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.